Willkommen auf der tauschfreudigen Seite!!

In die Tauschbörse SWAP SHOP kannst du Dinge bringen, die du nicht mehr brauchst und dafür andere mitnehmen. Es geht darum, Sachen, die noch schön und gut zu gebrauchen sind WEITERZUGEBEN STATT WEGZUWERFEN.


  •  Die vielen Kleidern die bei 'frau' im Kleiderschrank schon jahrelang nicht mehr zum Einsatz kommen... Durch den SWAP SHOP weitergegeben werden sie bei der nächsten Dame vielleicht sogleich zum Lieblingsteil!
  • Die Herausforderung für die aufschiessenden Kinder fliessend passende Kleidung zu haben... mit dem Tausch im SWAP SHOP schon um einiges leichter!
  • Wohin mit den Kinderspielen wenn die mittlerweile erwachsenen Kinder schon ausgeflogen sind... durch den SWAP SHOP kommen sie dort an, wo sie gebraucht werden können! 


 Wie funktioniert dies genau?

Der Eintritt in den Swap Shop kostet 5.- (Anteil an Miete, Kleiderbügel und Co). Ab da funktioniert alles ohne Geld. Der Wert der Tauschsachen wird in Punkten angegeben. Bei Ankunft gibst du deine Waren ab und kannst dich bereits im Swap Shop umschauen. Am besten stellst du deine Warentasche bei der Warteschlange der zu zählenden Taschen an und legst gleich deine Mitgliederkarte darauf. Ich zähle dann deine mitgebrachten Sachen in Punkten und notiere dein Guthaben bei mir. Wenn du gefunden hast, was du aus dem Swap Shop mitnehmen möchtest, kommst du wieder zu mir und wir "rechnen ab". Soviel wie du mitbringst, kannst du auch wieder mitnehmen und übriges Guthaben behältst du auf einer Kundenkarte fürs nächste Mal.

 

Tshirt, Jupe, Gürtel, Mütze                    1 Punkt

lange Hosen, Pullover, Jäckli                 2 Punkte

Winterjacken, grössere Spielsachen    3 Punkte

Babyfinkli, Babymützen                         2 für 1 Punkt


Aus ALT wird NEU!!

Der Swap Shop sammelt auch alte, kaputte und aussortierte Jeans. Warum?

Aus dem Stoff der davon noch zu gebrauchen ist, entstehen in meinem Nähatelier Upcycle Jeans und Jeansjäckli für Kinder. Diese und weitere selbst genähte Artikel sind an den Open Doors Nachmittagen ab und zu zum Verkauf ausgestellt.

Die ganze Auswahl der Kinderjeans und Co. findest du unter www.fraechdachs.com

Was geschieht mit dem Überschuss an Kleidern?

Diejenigen Kleider die aus Platzgründen oder bei Saisonwechsel aussortiert werden müssen, gehen weiter an verschiedene Orte, welche die Kleider weiterhin nutzen können, z.B. ans Hilfswerk Nebnooma (www.facebook.com/hilfswerk.nebnooma), ins "La trouvaille" Rotkreuz Secondhandwarenhaus (www.la-trouvaille-bern.ch) oder werden zu Upcycle Kinderkleidern umgenäht (www.fraechdachs.com)